To unring the bell - Sicherheit lässt sich nicht nachholen

Author Portrait

Thomas Schlenkhoff

August 2021

Smartphones, soziale Netzwerke und Biometrie-Datenbanken: Digitale Spuren können Frauen und Männer in Afghanistan an die Taliban verraten.

Article Hero Image

Ein paar Versatzstücke aus einem lesenswerten Kommentar von Patrick Beuth im Spiegel.

„Technik, Internetdienste und Datenbanken könnten jene Menschen in Afghanistan verraten, die Rachetaten der Taliban fürchten müssen.”

„Für vieles ist es möglicherweise schlicht zu spät. Smartphones lassen sich zwar schnell auf Werkseinstellungen zurücksetzen, aber natürlich ist ein Gerät ganz ohne Nutzungshistorie verdächtig. Alle anderen digitalen Infrastrukturen sind auf einen Machtwechsel wie diesen schlimmstenfalls überhaupt nicht vorbereitet, und sie liegen außerhalb des Einflussbereichs der einzelnen Betroffenen.”

„Vielleicht braucht es so ein drastisches Beispiel wie Afghanistan, damit westliche Politiker besser verstehen, warum Digitalexpertinnen und -experten seit vielen Jahren vehement gegen die Datensammelwut der großen Konzerne oder eine staatlich verordnete Vorratsdatenspeicherung protestieren, gegen Staatstrojaner und die zunehmenden Überwachungs- und Zugangsbefugnisse von Sicherheitsbehörden, gegen Kameras mit Gesichtserkennung in jeder Bahnhofsecke. Es geht ihnen nicht unbedingt um die Behörden und Regierungen von heute. Sondern um die, die niemand kommen sieht.”

„Es geht nicht nur darum, was heute in einer Datenbank steht, sondern darum, ob das irgendwann mal jemandem als verdächtig gelten könnte. Es geht nicht darum, wie selten eine neue Überwachungsinfrastruktur im Jahr nach ihrer Einführung genutzt wird. Es geht darum, wie häufig das passiert, wenn diejenigen, die sie beschlossen haben, nicht mehr im Amt sind. Gesetzgeber müssen aufhören, nur sich selbst in ihrer Rolle zu sehen. Sind Daten erst einmal in die falschen Hände geraten, ist es dafür zu spät.”

Eine sehr passende Zusammenfassung der digitalen Folgen mangelnder Datenhygiene.

Ihr Internet, jetzt in sicher, privat und grün

Mit 30-Tage-rundum-sorglos-Geld-zurück-Garantie